Klasse 6E bietet buntes Programm für Senioren
im Rahmen der Aktion „Action!Kidz“

Spendensammeln für den Bau einer neuen Schule auf Nias in Indonesien – das ist das Programm der diesjährigen Aktion „Action!Kidz – Kinder gegen Kinderarbeit“ der Kindernothilfe, für die sich auch die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6E von der Europaschule Langerwehe engagieren.

Nicht nur Hilfs- und Putzarbeiten bei den Eltern sollen die Spendenkasse der 6E für den Bau der Schule auf Nias füllen. Als gemeinsame Aktion für das Projekt entwickelten die Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Klassenlehrern Frau Flocke und Herrn Platz-
becker und ihrer Musiklehrerin Frau Malburg ein Programm für einen Besuch im Altenheim. Zusätzlich wurden sie von der Referen-
darin Theresa Dicken unterstützt.

Im Seniorenheim „Krichelsmühle“ bei Langerwehe konnte die Show zum ersten Mal aufgeführt werden. Bevor es richtig los ging, musste noch einiges erledigt werden: Alle Instrumente und Zauberutensilien waren zu verpacken und sicher für den Trans-
port zu verstauen. Angekommen in Krichelsmühle, konnte es
dann richtig losgehen. Die Seniorenheimbewohner wurden mit einem bunten Programm aus Zaubertricks, Gesang- und Tanz-
beiträgen und kurzen vorgelesenen Geschichten und Gedichten unterhalten. Dabei durfte auf keine Show-Einlage verzichtet werden: lebende Kaninchen und Vögel wurden weg- und wieder herbei gezaubert, Traubensaft auf wundersame Weise vermehrt und klares Wasser leuchtete auf einmal in allen Farben des Regenbogens. Bei den musikalischen Beiträgen konnte mitge-
sungen, mitgeklatscht oder einfach nur zugehört werden. Also: der Besuch im Seniorenheim hat sich gelohnt – für beide Seiten. Denn es gab eine üppige Spende für das Projekt „Action!Kidz“ von der Heimleitung und leckere selbstgebackene Kekse zur Stärkung nach dem Auftritt!
Das Programm wurde dann im Schenkel-Schöller-Stift in Düren
am Nikolaustag wiederholt. Diesmal war das Publikum noch etwas größer, denn die Show wurde im Rahmen des alljähr-
lichen Weihnachtsbasars des Seniorenheims aufgeführt. Auch diesmal fand das Programm wieder so großen Anklangund der Besuch lohnte sich für beide Seiten, wobei die Schülerinnen und Schüler mit Nikolaustüten nach Hause fuhren.

Am Tag der offenen Tür stellten die Schülerinnen und Schüler
ihr Projekt im Klassenraum vor und nutzten die Gelegenheit, Teile ihres Zauberprogramms den Gästen vorzuführen. Am
Ende spendete die Klasse 6 E 350,- € für den Bau der Schule in Nias.

Interessierte können weitere Informationen zum Projekt auf
der Homepage der Kindernothilfe finden:

Nun warten alle Beteiligten auf die Auswertung der besten Action!Kidz-Idee. Mögliche Gewinne sind ein Tages-Workshop mit dem bekannten Graffiti-Künstler Aleks von Sputto oder ein Auftritt der bekannten Band Culcha Candela. Wir drücken die Daumen.

Theresa Dicken und Verena Flocke