„Keep calm and travel to Oxford!“ ...

... war das Motto der diesjährigen Englandfahrt des 8. Jahrgangs. Am 28. September verließen 75 Mädchen und Jungen ihre Heimat in Richtung Großbritannien, um in Gastfamilien ihre Englischkenntnisse anzuwenden und zu verbessern. Nach einer mehrstündigen Bus-
fahrt mit anschließender Überfahrt von Calais nach Dover und von dort aus wieder mit dem Bus nach Oxford, wurden die Schülerinnen
und Schüler am frühen Abend von ihren Gastfamilien in Empfang genommen.

Der erste Tag wurde in Oxford verbracht. Bei einer Stadtführung mit Besichtigung des Trinity College, eines der 38 Colleges der Oxford University, konnten die Schülerinnen und Schüler viel über das Leben und die Geschichte Oxfords erfahren. Durch die Harry-Potter-Filme oder die ZDF-Krimiserie „Inspector Lewis“ waren einem viele Gebäude vertraut, da sie als Kulisse genutzt wurden. Anschließend wurde das Natural History Museum aufgesucht, dort konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Kenntnisse über die Evolutionsgeschichte vertiefen.

Am Mittwoch, stand der Höhepunkt der Fahrt mit dem Besuch Londons an. Durch den dichten Londoner Verkehr drängend, ging es in Richtung Greenwich. Am Nullmeridian vorbei, der die westliche und östliche Weltkugel trennt, ging es zur Fähre, die am London Eye
Halt machte. Bei gutem Wetter konnte man vom London Eye aus die Aussicht auf viele Londoner Sehenswürdigkeiten wie die Tower Bridge, Shakespeare‘s Globe Theatre und „The Gherkin“ genießen.
Danach wurden zu Fuß weitere Sehenswürdigkeiten, wie z.B. der Buckingham Palace oder die Downing Street 10, Amtssitz des Premierministers, besichtigt.

Am Donnerstag führte der Weg nach Stratford-upon-Avon, wo die Schülerinnen und Schüler mittels einer Stadtrallye selbstständig die Geburtsstadt Shakespeares erkunden konnten. Der Abschluss des Schüleraustauschs stellte die Fahrt nach Warwick Castle da, wo nicht
nur das Schloss, sondern auch die Vogelshow Eindruck hinterließen.

Bei der Ankunft in Langerwehe am Freitagabend nahmen die Eltern ihre Kinder in Empfang.