Entspannungs- und Konzentrationstraining

Entspannung im Jahrgang 5
Das Entspannungs- und Konzentrationstraining an der Europaschule Langerwehe gehört zum Konzept Gesunde Schule, das auf den drei Säulen Bewegung, Ernährung und Entspannung beruht. Das Entspannungs- und Konzentrationstraining findet immer in der Jahrgangsstufe 5 statt und wurde in diesem Jahr wieder von der Sozialpädagogin Frau Petryk-Uerlings und Frau Flocke durchgeführt.

Die Übungen des Entspannungs- und Konzentrationstrainings basieren auf Erkenntnissen der Hirnforschung und der Kinesiologie. Die Übungen sollen die Schülerinnen und Schüler befähigen, selbstständig oder unter Anleitung diese Übungen einzusetzen, um mit ihrer Hilfe besser lernen zu können. Verschiedene Übungen eignen sich zum Sammeln nach einer bewegten Unterrichtsphase , dem Sport oder einer Pause, andere dienen dazu, die Konzentration neu zu fokussieren, z.B. vor einer Klassenarbeit oder den Hausaufgaben.

In einer Doppelstunde erlernten die Schülerinnen und Schüler Übungen, wie z.B. das sogenannte Hook-Up, was Aufmerksamkeit oder Zent-
riertheit schult oder Überkreuzübungen, die z.B. das Raumbewusstsein und die Rechts-Links Koordination fördern, was z.B. beim Buchstabieren und Lesen wichtig ist.

Darüber hinaus wurden ihnen bewusst gemacht, warum es sinnvoll ist, ausreichend Wasser zu trinken. Wenn wir, nicht genügend Wasser
zu uns nehmen, wird das Blut zäh, das Gehirn bekommt weniger Sauerstoff und weniger Nährstoffe, was die Kommunikation der Hirnzellen beeinträchtig und zu Konzentrationsstörungen, Kopfschmerzen und zum Leistungsabfall führen kann. Auch wurde deutlich gemacht, dass pures Wasser diese Aufgabe viel besser erledigen kann als zuckerhaltige Getränke, die den Insulinspiegel kurzfristig ansteigen lassen, aber nicht für nachhaltige Energie sorgen und das Gehirn eher lähmen.

Am Tag der Offenen Tür konnten Eltern selbst am Entspannungs- und Konzentrationstraining teilnehmen und die entspannende Wirkung einzelner Übungen erleben.