Bisher größtes Europaschulteam rockt den Kölner Halbmarathon


Das erfolgreiche Halbmarathon-Team
Am Sonntag, den 01.10.2017, machte sich ein großes Team aus Langerwehe auf den Weg nach Köln zum 21. Rhein-Energie-Marathon. Noch nie war die Teilnehmerzahl der Europaschule so hoch wie in diesem Jahr,
denn um Punkt 8:30 Uhr standen 9 Oberstufenschülerinnen und – schüler und 5 Lehrerkolleginnen und –kollegen gespannt und motiviert in ihren Startblöcken und warteten inmitten tausender, begeisterter Läufer auf den Startschuss zum Halbmarathon.

Trotz der kalten Morgenluft und der nervenaufreibenden Vorbereitungen wie das Befestigen des Chips und
der Startnummer sowie der Kleiderbeutelabgabe kurz vor dem Start, schaffte es die Langerwehe Läufer-
gruppe, sich rechtzeitig in die richtigen Startblöcke einzuordnen. Unterstützt wurden sie von Charlotte Jostock, einer lauferfahrenen Lehrerkollegin, die auf einen Start verzichtete, sich deshalb aber voll der Organisation und der Anfeuerung widmen konnte.

Bereits nach einigen Kilometern stand fest: die im Rahmen der Schule absolvierten Dauerläufe und trai-
ningsplangeleitete Vorbereitung zeigten ihre Wirkung. Angespornt durch die rufenden und applaudierenden Menschenmassen an der Strecke,bezwang das gesamte Langerweher Team die 21 km.

Von der tollen Stimmung im karnevalistischen Köln getragen, erreichten die Lehrer Thomas Janek (1:36h)
und Lothar Follmer (1:47h) und die Q2-Schüler Marcel Mohr (1:43h) und Marcel Mrochen(1:47h) als erste der Gruppe das Ziel am Kölner Dom. Während die magische 2h-Marke sogar von 4 weiteren Langerwehern un-
terboten werden konnte(T. Orschau 1:52h, I. Päivärinta 1:54h, F. van Loon 1:55h), verwirklichten sich mit der Überquerung der Ziellinie alle der Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Europaschulteams den Traum, einen Halbmarathon gesund und stolz zu beenden

(C. Mayer & L. Braus 2:00h, A. König & N. Leineweber 2:14h, K. Scherer 2:24h, J. Kieven 2:31h, A. Steffens 2:50h).

Nach einigen Tagen der Erholung steht das Fazit aller fest: Nächstes Jahr auf ein Neues! Auf dem Weg zur Sportleistungsschule lässt sich dies aus Sicht der Europaschule Langerwehe nur bekräftigen.