1. Platz beim Naturtagebuch-Landeswettbewerb

Die Aufgabe klingt einfach: Ein Jahr lang sollten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6d ein Stück Natur aussuchen und dieses genau beobachten. Ihre Beobachtungen über den Apfelbaum im Garten, den Gartenteich im Jahresverlauf oder die Rosen im Vorgarten haben sie in einem Naturtagebuch festgehalten. Und dann war die Aufgabe doch nicht mehr so leicht. Die Schülerinnen und Schüler brauchten Geduld und mussten diese Beobachtungen genau und anschaulich festhalten. Die Gestaltung war ihnen dabei freigestellt.

Es wurde beschrieben, erklärt, fotografiert, gezeichnet und gebastelt. Nach einem Jahr waren viele tolle Naturtagebücher fertig. Nach einer Vorstellung im Biologieunterricht haben die Schülerinnen und Schüler die besten Naturtagebücher ausgewählt. Diese sind dann von Frau Gerhardt zum Naturtagebuch-Landeswettbewerb der BUND-Jugend geschickt worden. Nun begann das große Warten und dann kam die Einladung zur Preisverleihung nach Essen. In der interaktiven Ausstellung Phänomenia fand dort die Preisverleihung statt. Die Jury
war besonders von der Vielfalt und der Gestaltung der Naturtagebücher begeistert und wählte unsere Einsendungen auf den 1. Platz. Die Klasse 6d hat den Naturtagebuch-Landeswettbewerb NRW gewonnen! Allen Beteiligten hat die Gestaltung der Tagebücher und die Preisverleihung viel Freude gemacht.