Zwischenstopp in Langerwehe


Schuljahr 2002 / 03: Dietmar Nietan, Mitglied des Bundestages, diskutierte in einer Unterrichtsstunde des 11. Jahrgangs mit Schülerinnen und Schülern über Politikverdrossenheit bei Jugendlichen. Hierzu nutzte er die Zeit zwischen einem Besuch in Polen und dem Weiterflug nach Israel, wo er seine Aufgaben als Bundestagsabgeordneter wahrzunehmen hatte.

Der Zusammenkunft in der Gesamtschule Langerwehe war eine Umfrage innerhalb des 11. Jahrgangs voraus-gegangen, die den Anstoß zur Einladung Nietans in den Unterricht gab. Die Meinungserhebung im Rahmen des Sozialwissenschaftsunterrichtes hatte nämlich ergeben, dass Jugendliche sich von den Politikern vernachlässigt fühlen.
Aufmerksam: Dietmar Nietan - Engagiert: Fabienne Donny
Für die Stunde mit Dietmar Nietan hatten die Schülerinnen und Schüler unter der Leitung ihrer Lehrerin Gabi vom Bruch Fragen vorbereitet. Nietan erklärte das mangelnde Interesse an der Politik bei jungen Menschen auch mit der Langsamkeit des politischen Geschäftes. Jugendliche wollten sofort Erfolge sehen, so das Bundestagsmitglied.

Nachdem der Kontakt einmal geknüpft ist, will Nietan auch in Berlin, wenn es seine Zeit ermöglicht, Schüler-innen und Schüler der Gesamtschule Langerwehe emp-fangen und ihnen den Bundestag zeigen, und zwar auf deren Klassenfahrt im 10. Jahrgang.

Kritische Fragen: Daniela Liebchen und Roberto Malcangi.