Projektwoche im Jahrgang 6


In der Projektwoche „ Mädchen - Jungen“ am Ende des 6. Schul-
jahres, geht es darum, Mädchen und Jungen auf ihre zukünftigen Geschlechterrollen als Mann und Frau vorzubereiten. Dazu wurden verschiedene Organisationen in die Schule eingeladen.

Frau Laska, vom Dezernat Vorbeugung der Polizei Düren, besuchte die Mädchen der einzelnen Klassen um mit ihnen das Thema „Allein unterwegs“ und „Wie gehe ich mit unvorhergesehenen Situationen um?“ zu diskutieren und ihnen hilfreiche Ratschläge an die Hand zu geben. Wie verhalte ich mich z.B. in Bus und Bahn, wenn jemand zudringlich wird? Wie kann ich mich abgrenzen? Wie wirke ich nach außen selbsbewusst und werde somit gar nicht erst ein mögliches Opfer?

Diese eher theoretischen Kenntnisse, wurden durch die Arbeit vom Verein basta! e.V. - Verein gegen den sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen mit einem Selbstsicherheitstraining unter-
stützt. Hier lernten die Mädchen in einem ca. zweistündigen Selbstverteidigungstraining Techniken, ihre Hemmschwelle und Ängste zu überwinden und wie sie sich in einer Bedrohungssitu-
ation kraftvoll und effektiv wehren können.

Während die Mädchen in diesen Trainings eingebunden waren, machten sich die Jungen eigene Vorstellungen darüber, was es
heißt, im Medienzeitalter ein Mann zu sein. Sie reflektierten ihre Vorstellungen und verglichen diese mit Vorstellungen aus den Medien.

Zudem hatten sie ebenfalls die Möglichkeit an einem Selbstbe-
hauptungstraining mit Übungen aus dem Taek won do teilzuneh-
men oder an der Kletterwand zu erfahren, wie wichtig Kooperation ist und auf diese Weise Erfolg und Grenzen zu erleben.

Pro Familia war eine weitere außerschulische Organisation, die zu Fragen der Sexualität, Partnerschaft und Familie berät. In nach Geschlecht getrennten Gruppen, beantworteten sie im geschützten Rahmen Fragen zur Sexualität und Partnerschaft, die die Schüler-
innen und Schüler bereits im Vorfeld einreichen konnten.

Hoch hinaus an der Kletterwand !
Selbstverteidigungstraining