Weihnachtliche Packstation in der Kulturhalle

Alle Klassen unserer Schule sammelten im Dezember Lebensmittel für Weihnachtspakete, um die Langerweher Tafel und somit be-
dürftige Personen und Familien zu unterstützen. In Langerwehe leben etwa dreihundert Menschen unter der Armutsgrenze, dabei sind viele Kinder und Senioren.

Bereits seit Jahren startet die Fachschaft Religion diese Aktion immer in der Adventszeit. Zuerst unterstützte die Europaschule die Eschweiler Tafel. Seit 2012 die Tafel Langerwehe nach dem Vorbild der ersten Tafel in Berlin entstand, gehen die Weihnachtskisten
an diesen gemeinnützigen Verein.

In den Klassen übernehmen die Klassenlehrerinnen und -lehrer zusammen mit den Klassensprechern die Organisation. Die Eltern unterstützen die Aktion durch Bereitstellung der Spenden, die sie ihren Kindern mitgeben. So brachten die Schülerinnen und Schüler auch in diesem Jahr wieder alle Sorten Lebensmittel mit zur Schule. Um die Vielfalt der Inhalte der Weihnachtskisten zu gewährleisten trugen die Spender vorab in Listen ein, was sie mitbringen wollen. Außerdem werden die Kisten von Mitarbeitern der Tafel gesichtet und eventuell ein wenig umgepackt.

Am Mittwoch, dem 14. Dezember nahmen ehrenamtliche Helfer der Tafel die Geschenkekisten in der Kulturhalle Langerwehe entgegen. Sie sah jetzt aus wie eine Packstation des Weihnachtsmannes, denn viele Kartons waren mit Weihnachtspapier verschönert und aus einigen lugte ein Schokoladennikolaus hervor.

An der Spendenaktion für die Tafel nahmen neben der Europaschule auch der Kindergarten, die Grundschule und zahlreiche Langer-
weher Bürger teil. Viele Bedürftige durften sich auf ihr Weihnachtspaket freuen und die Europaschule trug wieder einmal nicht unwesentlich dazu bei.